flaschenwasser pet umweltverschmutzung

Keine Fiktion sondern die traurige Wahrheit: Es befinden sich riesige Müllteppiche in den Weltmeeren

Jede Sekunde landen zur Zeit ungefähr 1500 Plastikflaschen / PET-Flaschen im Müll, in der Natur und in den Meeren. Darunter leidet nicht nur die Umwelt immens, sondern es sterben täglich unzählige Tiere am Verzehr von Plastikmüll.
Wasser Know-How

Lesen Sie dazu auch folgenden Artikel in “Die Welt” »

Die Zeit ist reif endlich umzudenken:
Fakten zum Thema Trinkwasser und Umweltschutz und was Sie unternehmen können, um Zeit und Geld zu sparen.

Informativer und interessanter Bericht von 3Sat zur Ököbilanz von PET-Flaschen:

Umwelt schützen und nie wieder Kisten schleppen

  • Leitungswasser ist umweltfreundlicher als Flaschenwasser und spart Zeit & Geld.
  • Durch die Förderung von Mineralwasser wird nicht unerheblich in das ökologische Gleichgewicht eingegriffen. Wasserknappheit und die Absenkung des Grundwasserspiegels können die Folge sein.
  • Für die Herstellung von einem Liter Wasser werden zwischen 6 bis 20 Liter Wasser benötigt.
  • Nur 7-8 Prozent der konsumierten Flaschen werden als Pfandflaschen zurück gegeben, der Rest landet im Abfall. Und selbst die Pfandflaschen können nur eine begrenzte Zeit wieder verwendet werden und landen dann ebenfalls im Müll.
  • Jährlich sind das ungefähr 220 Millionen Mineralwasserflaschen, welche in der Natur “endgelagert” oder verbrannt werden.
  • 1500 Plastikflaschen landen pro Sekunde weltweit im Meer.
  • Ein Mensch, der Leitungswasser konsumiert, vermeidet durchschnittlich den Müll von 200 Flaschen im Jahr. Wenn sich also 1000 Personen / Haushalte entscheiden auf Leitungswasser umzusteigen, sind das alleine schon 200.000 Flaschen weniger Abfall.
  • Der Energieverbrauch bzw. die Ökobilanz bei der Nutzung von Leitungswasser ist 1000 mal geringer als beim Konsum von Flaschenwasser.
  • Beim Leitungswasser entfällt der Energieverbrauch für Förderung des Wassers, Herstellung der Verpackung, Produktonsprozesse, Transport zum Verbraucher und Lagerung.

sprudelkasten schwer wasser kisten

Auch eine Möglichkeit der Freizeitgestaltung …

Zeit sparen

  • Keine Fahrt mehr zum Getränkemarkt / Supermarkt, um Wasser zu kaufen
  • Sie tragen keine Wasser-Kisten mehr in den Keller, die Garage, Wohnung, Haus …
  • Pfandflaschen müssen nicht mehr zurück gebracht und zuvor gelagert werden
  • Keine Sortierung / Lagerung mehr von PET-Flaschen für deren Entsorgung

Geld sparen

  • Ein Kubikmeter (1000l) kaltes Wasser kostet in Deutschland max. Euro 5,00
  • Ein billiges Discounter Mineralwasser kommt bei 1000l auf ca. Euro 130,00
  • Bei Einkauf des Wassers mit dem Auto entstehen Kosten für Kraftstoff, usw.
  • Und: Sie sparen eine Menge Zeit. Zeit ist Geld und Lebensqualität

Wer Leitungswasser anstelle Flaschenwasser trinkt schont seinen Geldbeutel, die Natur und gewinnt Zeit. Mit gefiltertem Leitungswasser erfahren Sie ein neues Geschmackserlebnis, zusätzlich noch ein Wasserwirbler und Sie haben eine „Gebirgsbachquelle“ in Ihren eigenen vier Wänden. Trotz der Investition sparen Sie immer noch Bares und tun etwas Gutes für Ihre Gesundheit.
Wasser Know-How

Weitere Informationen: